„Enten-Talk“ – der LEGO® SERIOUS PLAY® Podcast

LEGO® SERIOUS PLAY® Etikette: Ein Leitfaden für Teilnehmende und Facilitators

LEGO® SERIOUS PLAY® hat sich als innovative Methode für Teambuilding, Strategieentwicklung und Problemlösung etabliert. Wie bei jedem strukturierten Prozess gibt es jedoch eine Reihe von Verhaltensregeln und Etikette, die den Erfolg einer Sitzung maßgeblich beeinflussen können. Ich durchleuchte sowohl die Perspektive der Teilnehmenden als auch meine Rolle als Facilitator.

Warum ist Etikette wichtig?

Bevor ich ins Detail gehe, sollten wir uns fragen, warum Etikette in einer LEGO® SERIOUS PLAY® Sitzung überhaupt eine Rolle spielt. Die Antwort liegt auf der Hand: Ein respektvoller und strukturierter Rahmen fördert die Kreativität und Effektivität der Gruppe. Er schafft einen sicheren Raum, in dem sich alle trauen, ihre Ideen und Gedanken zu teilen.

Grundlagen der Teilnehmer-Etikette

Respektvolles Zuhören
Die Bedeutung des aktiven Zuhörens kann ich nicht genug betonen. Jede:r hat eine einzigartige Perspektive und durch aufmerksames Zuhören kann man nicht nur neue Perspektiven entdecken, sondern auch den anderen Teilnehmenden Respekt und Wertschätzung entgegenbringen.

Offene Kommunikation
In einer LEGO® SERIOUS PLAY® Sitzung ist es wichtig, offen und ehrlich zu kommunizieren. Versteck deine Ideen oder Bedenken nicht, sondern bringe sie aktiv in die Gruppe ein.

Engagement und Präsenz
Beteilige dich aktiv am Prozess. Das bedeutet auch, dass Handys und andere Ablenkungen während der Sitzung tabu sein sollten.

Facilitator-Etikette: Mehr als nur moderieren

Neutralität und Objektivität
Ein guter Facilitator bleibt neutral und vermeidet es, die Diskussion in eine bestimmte Richtung zu lenken. Seine Aufgabe ist es, den Prozess zu steuern, nicht den Inhalt.

Zeitmanagement
Zeitmanagement ist eine Kunst für sich. Es ist wichtig, genügend Raum für Kreativität zu lassen, ohne dass die Sitzung aus dem Ruder läuft.

Feedback-Kultur
Ein Facilitator sollte immer offen für Feedback sein, sowohl während als auch nach der Sitzung. Dies ist ein wichtiger Schritt zur kontinuierlichen Verbesserung.

Geteilte Verantwortung: ein Teamspiel
Letztendlich sind alle Beteiligten für den Erfolg einer LEGO® SERIOUS PLAY® Sitzung verantwortlich. Es ist wichtig, dass alle die Regeln und die Etikette kennen und einhalten. Das sorgt nicht nur für einen reibungslosen Ablauf, sondern auch für eine produktive und kreative Atmosphäre.

Fazit und Ausblick
Die LEGO® SERIOUS PLAY® Etikette ist weit mehr als ein Regelwerk, sie ist ein integraler Bestandteil für den Erfolg der Methode. Sie hilft, ein positives, kreatives und respektvolles Umfeld zu schaffen, in dem jeder sein volles Potenzial entfalten kann und sich sicher fühlt.

Du möchtest mich kennenlernen, oder mehr über LEGO® SERIOUS PLAY® erfahren oder einen Workshop buchen?

Dann klicke einen der Buttons!

Neues aus dem Enten-Talk Podcast