Vereintes Modell - Shared Model

LEGO® SERIOUS PLAY®: Vereintes Modell (engl. Shared Model)

Hör dir das volle Interview hier an:

Das Vereinte Modell, ein zentrales Element der LEGO® SERIOUS PLAY® Methode, steht heute im Rampenlicht. Matthias und Kerstin, zwei erfahrene Anwender dieser Methode, teilen ihre Einsichten und Erfahrungen mit uns.

Die Bedeutung des Vereinten Modells: Dieses Modell ist nicht nur ein kreatives Werk, sondern auch ein mächtiges Werkzeug, das alle Teammitglieder auf die gleiche Seite bringt – buchstäblich. Es geht darum, ein gemeinsames Verständnis zu schaffen, indem jeder seine Perspektive einbringt und alle am Ende das gleiche Bild im Kopf haben.

Wo wird es angewendet?: Überall dort, wo ein gemeinsames Verständnis und eine einheitliche Vision erforderlich sind. Sei es bei der Formulierung einer neuen Vision, der Bewältigung konkreter Herausforderungen oder der Analyse des Ist-Zustands, das Vereinte Modell kommt zum Einsatz.

Der Weg zum Vereinten Modell

Der Prozess beginnt mit individuellen Modellen, bei denen die Teilnehmenden ihre eigene Sichtweise durch LEGO® Modelle darstellen. Diese individuellen Modelle sind die Grundlage für das spätere Vereinte Modell.

Individuelle Modelle (AT1): Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin baut ein Modell, das seine oder ihre Sichtweise oder Antwort auf eine gestellte Frage darstellt. Diese Modelle sind die Bausteine für das spätere gemeinsame Modell.

Vom Einzelmodell zum Vereinten Modell: In mehreren Runden werden die individuellen Modelle diskutiert, angepasst und schließlich zu einem großen Vereinten Modell zusammengefügt. Dieser Prozess kann unterschiedlich gestaltet werden, wobei Matthias und Kerstin unterschiedliche Ansätze verfolgen. Der Kern des Ganzen ist jedoch die gemeinsame Arbeit und die Integration aller Perspektiven in ein großes Ganzes.

Das Vereinte Modell in Aktion

Das Bauen des Vereinten Modells ist ein dynamischer und oft langwieriger Prozess, der die tiefe Auseinandersetzung mit den verschiedenen Perspektiven im Team erfordert.

Länge des Prozesses: Es ist keine Seltenheit, dass das Bauen des Vereinten Modells mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Dies spiegelt die Tiefe und Intensität der Diskussion und Integration wider.

Die Rolle der Facilitators: Während des Prozesses ist die Rolle des Facilitators, den Prozess zu leiten, ohne die kreative Dynamik des Teams zu stören. Die Erfahrung zeigt, dass die besten Ergebnisse erzielt werden, wenn das Team selbst durch den Prozess navigiert, auch wenn es länger dauert als erwartet.

Zum Abschluss lässt sich sagen, dass das Vereinte Modell mehr ist als nur ein LEGO® Modell. Es ist ein Spiegelbild der kollektiven Intelligenz und Kreativität eines Teams. Es zeigt, wie aus vielen einzelnen Perspektiven eine gemeinsame Vision entstehen kann, die mehr ist als die Summe ihrer Teile.

Du möchtest mich kennenlernen, oder mehr über LEGO® SERIOUS PLAY® erfahren oder einen Workshop buchen?

Dann klicke einen der Buttons!

Neues aus dem Enten-Talk Podcast

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner